Facebook schaltet “umgehende Personalisierung” scharf

Ihren XING-Kontakten zeigen

Man surft auf irgendeine Seite, die man noch nie vorher besucht hat und wird mit Namen begrüßt und erfährt was seine Freunde geliked oder kommentiert haben. Erschreckend, oder? Vor einiger Zeit habe ich über ein neues Facebook Feature berichtet, das sich “instant personalization” nennt. Oder auf Deutsch: umgehende Personalisierung.

Kein Login mehr nötig – direkte Personalisierung

Bisher war es bereits möglich, sich auf anderen Seiten mit seinen Facebook-Daten einzuloggen. Das hieß dann Facebook Login und man musste auf einen Button klicken und die Weitergabe der eigenen Facebook Daten bestätigen. Mit der “umgehenden Personalisierung” gehört das zum Teil zur Vergangenheit. Bisher war das Feature nur in den USA freigeschaltet, doch seit dem Wochenende wird die Funktion auch in Deutschland scharf geschaltet.

Clicker.com mit umgehender Personalisierung

Ohne registriert zu sein oder die Weitergabe von Daten für Clicker.com bestätigt zu haben, findet sich mein Profilbild auf der Seite.

Gemerkt habe ich es, als ich zufällig auf die Seite Clicker.com gesurft bin. Eine Seite, die ich vorher noch niemals angesurft habe oder überhaupt wusste, dass sie existiert. Verwundert war ich über den Head-Bereich der Seite, wo mein Facebook Profilbild auftauchte. Etwas verwunderlich, aber auch witzig war die Info neben meinem Facebook Profilbild: “Join”.

Wie, ich muss mich noch registrieren? Genau. Und trotzdem hat Clicker.com Zugriff auf meinen Social Graph von Facebook: Freunde, persönliche Informationen, Seite die mir gefallen etc. pp. Das Feature “umgehende Personalisierung” ist standardmäßig in jedem Facebook Account aktiviert. Man kann die “umgehende Personalisierung” in vier Schritten deaktivieren. Aber man wird nicht darüber informiert, ob die Funktion für den eigenen Account freigeschaltet ist oder nicht.

Auch von Deutschen Facebook Accounts werden Daten übertragen

Ende Februar startete die “instant personalization” in den USA mit acht Partnerseiten. Facebook Deutschland hatte damals erklärt, dass keine Daten von Accounts aus Deutschland an andere Seiten über den Dienst übertragen werden. Doch das scheint nicht der Fall zu sein. Zumindest legt der Test mit einer anderen Seite, TripAdvisor.com, diese Vermutung nahe. Ohne dort registriert zu sein, wird die Seite direkt personalisiert. Ich sehe auf TripAdvisor, ohne mich registriert zu haben, welche Orte meine Freunde besucht haben, welche Orte sie empfohlen oder kommentiert haben.

TripAdvisor.com mit umgehender Personalisierung

Auch die amerikanische Version von TripAdvisor.com erhält über das Facebook Feature "umgehende Personalisierung" direkt Zugriff auf die Facebook Daten. Ohne dass dies bestätigt werden muss oder man sich registriert.

Die Aussage von Facebook Deutschland aus dem Februar scheint also keine Gültigkeit zu haben. Dennoch: Die Privatsphäre Einstellungen des Facebook Account werden eingehalten. Die Seiten bekommen also nur Zugriff auf die öffentlichen Facebook Daten.

Fluch oder Segen?

Zum einen ist es natürlich sehr verwunderlich, wenn eine Seite plötzlich die eigenen Freunde kennt und personalisierte Daten anzeigt. Zum anderen ist es aber auch Hilfreich, wenn ich sehe was meinen Freunden gefällt. Denn das könnte auch für mich interessant und relevant sein.

[FB 684805946348]

Typisch für Facebook ist jedoch, dass der Dienst standardmäßig aktiviert ist. Wer den Dienst nicht nutzen will, muss ihn selbst deaktivieren. Das die “umgehende Personalisierung” jetzt in Deutschland scharf geschaltet ist und auch Daten überträgt zeigt, wie wichtig es ist die eigenen Privatsphäre-Einstellungen zu pflegen.

Wie denkt ihr darüber? Ist die “umgehende Personalisierung” ein Eingriff in eure Privatsphäre?

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn mit anderen:

Ihren XING-Kontakten zeigen

Tags: , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. HowTo: Facebook - June 7, 2011

    […] und die “umgehende Personalisierung” deaktivieren. *Update 04.04.2011* Mittlerweile beginnt Facebook die Personalisierung in Deutschland freizuschalten. Ihr erkennt, ob sie bei euch freigeschaltet ist oder nicht daran, dass der Satz unter dem Haken […]