Google+ Pages sind da

Ihren XING-Kontakten zeigen

Lange mussten Unternehmen darauf warten und heute ist es soweit: Google+ Pages bzw. Google+ Seiten werden weltweit veröffentlicht. Zum Start sind bereits einige Google+ Seiten online, wie z.B. vom FC Barcelona, den Muppets und Fox News. Doch sind die Google+ Pages der große Wurf? Auf den ersten Blick erscheinen sie langweilig und wenig besonders.

Google+ Seiten geringfügig anders als Google+ Profile

Eine der ersten Google+ Seiten gehört den Muppets

Google hat damit begonnen, die Google+ Seiten auszurollen. Doch noch darf nicht jeder eine Google+ Seite einrichten. In den nächsten Tagen dürfte das jedoch der Fall sein. Das Layout unterscheidet sich nicht von normalen Profilen, bis auf ein paar Kleinigkeiten. So findet man neben dem Namen der Seite zwei kleine Symbole. Das erste steht für einen überprüften Namen, dass kennt man schon von VIP-Profilen. Daneben findet sich das Symbol für Google+ Seiten.

Auf Google+ Seiten finden sich eine Reihe neuer Buttons, die jeweils eigene Funktionen erfüllen.

Unter dem Profilbild findet sich ein +1-Button. Im Grunde ist es das Äquivalent zum “Like”-Button auf Facebook Seiten. Doch klickt man hier auf +1 zeigt man nur, dass man die Google+ Seite gut findet. Den Updates folgt man erst, wenn man oben rechts auf “Hinzufügen” klickt. Auf der einen Seite gut, da ich so Seiten “plussen” kann, ohne den Updates zu folgen. Auf der anderen Seite schlecht, weil zwei Klicks notwendig sind, damit man auch den Updates folgt. Als Seitenbetreiber ist es natürlich besser, wenn die Nutzer auf “Hinzufügen” klicken. Weiteres Manko des +1-Buttons auf Google+ Seiten: er hat keine “teilen”-Funktion, wie auf normalen Webseiten. Dafür gibt es einen zusätzlichen Button “Seite teilen”, der nur zum teilen der Google+ Seite da ist.

Mit einem Klick auf "Seite teilen" erscheint das bekannte Dialogfeld. Man kann einen Text hinzufügen und Kreise auswählen, mit denen man die Google+ Seite teilen möchte

Ob es für Google+ Seiten auch Vanity-URLs geben wird wie bei Facebook ist nicht bekannt. Ebenfalls ist nicht erkennbar, wie die Administration der Google+ Seiten funktioniert. Können mehrere Admins für eine Google+ Seite zuständig sein oder nur einer? Darüber schweigt Google sich in seinem Blogpost aus.

Google+ Seiten noch nicht für alle

Noch ist es nicht für alle Google+ Nutzer möglich, eine Google+ Seite zu erstellen. (Update: Kurz nach Veröffentlichung dieses Beitrags wurde die Funktion, Google+ Seiten zu erstellen, für alle freigeschaltet. Mehr dazu findet ihr im HowTo: In 4 Schritten eine Google+ Seite erstellen) Viele nutzer werden in den ersten Tagen einen Hinweis finden, dass es noch nicht möglich ist eine Seite zu erstellen und man später wieder vorbeischauen soll. Doch einen kleinen Einblick gewährt die Seite bereits. Genau wie bei Facebook Seiten gibt es verschiedene Kategorien für Google+ Seiten:

  • Lokales Geschäft
  • Produkt oder Marke
  • Unternehmen, Organisation oder Einrichtung
  • Kunst, Unterhaltung oder Sport
  • Sonstiges

Die Seite zum Erstellen von Google+ Seiten ist noch nicht für jedermann erreichbar

Auf Facebook unterscheiden sich die Facebook Seiten je nach Kategorie, die eingestellt wurde. Lokale Geschäfte können beispielsweise Öffnungszeiten und Adressen eintragen, während bei anderen Kategorien andere Felder zum ausfüllen vorhanden sind.  Noch ist nicht erkennbar, ob es diese Unterschiede auch bei Google+ geben wird.

Zum Beginn gibt es mehr als drei dutzend Google+ Pages, darunter Pepsi, H&M, FC Barcelona, The Muppets, Toyota, Fox News und einige mehr. Viel Inhalt ist auf den meisten Seiten noch nicht zu sehen, ein Indiz dafür, dass die Veröffentlichung noch nicht lange vorbereitet wurde. Auch gibt es (bislang) keine Individualisierungen über Tabs, wie bei Facebook. Da die Möglichkeiten zur Gestaltung der Google+ Seiten sich nicht von denen eines normalen Profils unterscheiden, scheint die Kommunikation und der Inhalt im Vordergrund zu stehen.

Dass Google+ Seiten sich nur minimal von normalen Google+ Profilen unterscheiden, zeigt die Seite von “Good morning America“, denn dort sieht man, dass auch Google+ Seiten anderen Nutzern folgen können.

Google+ Seiten könne andere Nutzer zu Google+ Circles hinzufügen

Direct Connect: Mit dem + besser in der Suche integriert

Der Suchoperator “+” kehrt zurück. Wurde er noch vor kurzem aus der Liste der Suchoperatoren verbannt, kehrt das “+” mit neuer Funktion zurück. Das “+” einem Suchbegriff vorangestellt werden und mit Google Direct Connect werden Google+ Seiten, die zum Suchbegriff passen, an erster Position gelistet.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=NY8L_SzNr70[/youtube]

Bei mir funktioniert das leider noch nicht. Die Funktionsweise wird aber in dem Video deutlich. Aus SEO-Sicht eine interessante Entwicklung. Nehmen die Nutzer das “+” als Suchoperator an und nutzen sie es auch für generische Begriffe, kann man mit der richten Google+ Seite den ersten Platz in den SERPs nahezu garantieren. Um über Direct Connect gefunden zu werden, muss das Google+ Profil auf der Website im Header identifiziert werden.

Mit der nahtlosen Integration in die Google Suche hat Google+ natürlich einen immensen Vorteil gegenüber Facebook.

Die ersten Google+ Seiten

Hier eine kleine Auswahl der ersten Google+ Seiten. Auf einigen findet sich noch kein Content, andere setzen die Möglichkeiten zur Gestaltung schon geschickt ein (ein Blick auf Burberry lohnt). Wie findet ihr die neuen Google+ Seiten? Gefallen sie euch und sind sie eine Konkurrenz zu Facebook Seiten? Ich bin auf eure Kommentare gespannt.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn mit anderen:

Ihren XING-Kontakten zeigen

Tags: , , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. HowTo: In 4 Schritten eine Google+ Seite erstellen | Internetradierer - November 8, 2011

    […] Google+ hat seine Unternehmensseiten veröffentlicht. Zu erst war es nicht allen Nutzern möglich, eine Google+ Page bzw. Google+ Seite zu erstellen. Das hat sich aber ziemlich schnell geändert. Die Erstellung dieser speziellen Seiten für Unternehmen, Organisationen und Einrichtungen ist jetzt für alle möglich. Zum Erstellen einer Google+ Seite sind lediglich vier einfache Schritte notwendig: […]

  2. Google+ Unternehmensseiten – Pro und Contra - November 11, 2011

    […] […]

  3. Google+ Seiten: Bilderleiste und Profilbild optimieren - November 11, 2011

    […] der Veröffentlichung der Google+ Seiten für Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen ist es Zeit für einen Blick, wie man das Layout optimieren kann. […]