Ihren XING-Kontakten zeigen

Social Media

Social Media ist das große Buzzword der letzten Jahre. Doch was versteckt sich hinter diesem Begriff? Wer an Social Media denkt, der hat auch Web 2.0 im Kopf. Der Begriff Web 2.0 kann als Oberbegriff gelten und ist auch schon älter als “Social Media”. Geprägt hat ihn der O´Reilly Verlag zusammen mit MediaLive International in einem Brainstorming. Nach dem Zerplatzen der Dotcom-Balse im Jahr 2001 wollte man sich über die Zukunft des Internets Gedanken machen. Im Jahr 2004 veranstaltete O´Reilly eine Web-2.0-Konferenz, wo dieser Begriff das erste Mal auftauchte.

Web 2.0 Defintion nach O´Reilly

Eine genaue Definition blieb O´Reilly zunächst schuldig, fasste dann aber im Beitrag “What is the Web 2.0?” zehn Grundprinzipien zusammen:

  1. Web als Service-Plattform
  2. Einbeziehung der kollektiven Intelligenz der Nutzer
  3. Daten stehen im Mittelpunkt der Anwendungen
  4. Neue Formen der Softwareentwicklung
  5. “Leichtgewichtige” Programmiermodelle
  6. Software, die auf vielen Geräten nutzbar wird
  7. Rich User Experience
  8. Jursitische Herausforderungen
  9. Neue Geschäftsmodelle
  10. Eigene Web-2.0-Ästhetik

Web 2.0 ist keine neue Technik, vielmehr werden bestehende Techniken anders genutzt. Es handelt sich um ein, in sozio-technischer Sicht, anderes Versändnis über die Nutzung des Internets. Web 2.0 bezeichnet einen Raum für Interaktion zwischen Menschen. Ein Raum, in dem Menschen miteinander interagieren, ermöglicht durch die neue Sichtweise auf die technischen Möglichkeiten.

Web 2.0 umfasst neue Formate und Programmarchitekturen, Social Media befasst sich vorrangig mit der Unterstützung sozialer Strukturen und Interaktion. Seit Anfang 2009 ist der Begriff Social Media auf dem Vormarsch und hat die weltweiten Suchanfragen nach Web 2.0 Anfang 2010 übertroffen.

Social Media – Der soziale Raum Internet

Social Media befasst sich direkt mit den Anwendungsplattformen und der Unterstützung von sozialen Strukturen. Hippner hat 2006 den Begriff Social Software als “webbasierte Anwendungen, die für Menschen, den Informationsaustausch, den Beziehungsaufbau und die Kommunikation in einem sozialen Kontext unterstützen” definiert. Diese Definition von Social Software kann als Grundlage für die Betrachtung von Social Media dienen. Im Vordergrung stehen nicht mehr Verbindungen zwischen Servern sondern zwischen Menschen. Zu diesen Verbindungen gehören zwischenmenschliche Interaktion, Austausch von Information oder Wissen, Herstellung von Kontakten und Unterhaltung.

Das Gabler Wirtschaftlexikon definiert Social Media als “Sammelbegriff für internet-basierte mediale Angebote, die auf sozialer Interaktion und den technischen Möglichkeiten des sog. Web 2.0 beasieren”. Zu diesen medialen Angeboten zählen u.a. Blogs, Content-Communities für Bilder und Videos sowie Social Networks. Auch die Fachgruppe Social Media des Bundesverbandes der Digitalen Wirtschaft hat den Begriff für sich definiert:

“Social Media ist eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten. Die Interaktion umfasst den gegenseitigen Austausch von Informationen, Meinungen, Eindrücken und Erfahrung sowie das Mitwirken an der Erstellung von Inhalten. Die Nutzer nehmen durch Kommentare, Bewertungen und Empfehlungen aktiv auf die Inhalte Bezug und bauen auf diese Weise eine soziale Beziehung untereinander auf. Die Grenze zwischen Produzent und Konsument verschwimmt. Diese Faktoren unterscheiden Social Media von den traditionellen Massenmedien. Als Kommunikationsmittel setzt Social Media einzeln oder in Kombination auf Text, Bild, Audio oder Video und kann plattformunabhängig stattfinden”

Gemeinsam ist allen Definitionen, dass sie Social Media als Menge von Anwendungen ansehen, die auf Technologie basieren, den Informationsaustausch und Interaktion zwischen Menschen fördern sowie den sozialen Kontext und Beziehungsaufbau in den Mittelpunkt stellen.

Artikel zum Thema Social Media

[catlist name=social-media-networks numberposts=5 date=yes excerpt=yes]

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn mit anderen:

Ihren XING-Kontakten zeigen